Das erste Mal

Eine Begegnung der besonderen Art fand am 22. November im Weinstadtmuseum Krems statt. Dort gaben sich nämlich die Mitglieder des „Original Kremser Weins“ zum ersten Mal gemeinsam mit den „Waldviertler Weinweibern“ ein Stelldichein.

Sechs Weinweiber, allesamt aufgeschlossene und engagierte Frauen, die ihr Wissen über Wein vervollkommnen und erweitern wollen, folgten der Einladung der zehn Winzer der Markengemeinschaft „Original Kremser Wein“ und erlebten einen informativen und geselligen Nachmittag.

Die Präsentation des heurigen „Kremser Jünglings“ durch zwei Jünglinge in Lebensgröße war neben einem geschichtlichen Rückblick auf den Weinbau in Krems und die Informationen über die geschmacklichen Besonderheiten der Weinbauregion ein Höhepunkt des Zusammentreffens.

Obmann Anton Zöhrer freute sich über das große Interesse der Frauen, überwiegend Wirtinnen aus dem Waldviertel, an österreichischen Qualitätsweinen und sprach an Präsidentin Anni Rehatschek und ihre Damen für das neue Jahr bereits die nächste Einladung zu einer gedeckten Weinkost aus.

Mit einer gelben Lilie und dem beigelegten Spruch „Unser Finden krönt mein Leben und mein Glück“ als Gruß an jede Dame machten die Winzer ebenfalls charmant auf sich aufmerksam.

Mit vielen neuen Eindrücken und erlesenen Kostproben im Gepäck traten die Waldviertler Weinweiber die Heimreise an, um die Marke „Original Kremser Wein“ in die Welt hinauszutragen.


Quelle: http://www.kremserwein.at/

Größere Versionen der Fotos:
Gruppenbild 1 Wein "Kremser Jüngling" Gruppenbild 2 Gruppenbild 3